qUo vaDis, GeRmaNIa? (VII – Mit Fackeln und Mistforken)

hAllO, ich biN eS, sQuisHy, deR agGressIVe TinTeNfiSch! Ich habe die Fresse dick von Corona. Nicht wegen der ganzen Einschränkungen und Maßnahmen. Auch nicht, weil man euch ja angeblich alle eure Grundrechte wegnehmen will und alle zwangsimpfen oder Windows Vista in eurer Zirbeldrüse installieren möchte…

Mir geht euer verdammtes Gejammer auf den Tintenbeutel. Und ich will hier mal eine Reihe kurzer „Rants“ loslassen:

7. Rechte und andere Schmarotzer: Anfangs war Corona eine echt beschissene Zeit für beschissene Menschen: Die Nazis. Die Flüchtlinge waren nicht schuld und die Grenzen waren plötzlich schneller dicht als Alice Weidel twittern konnte. Endlich machte dieser arrogant angewiderte Blick in ihrem annähernd halslosen Gesicht mal Sinn. Man hinkte komplett hinterher. Während die Bundesregierung überraschend schnell reagierte und zeigte, dass a) Frau Merkel und ihr Kabinett doch noch da waren und b) auch langjährige Regierungen am Ende einer langen Amtszeit aufwachen können. Zur Erläuterung: Helmut Kohl war in träger Selbstgefälligkeit und Saumagenrezepten [ein Klischee, das ich einfach mal bedienen musste] versackt und sogar ins einen dubiosen Finanzierungsgeschäften aufgeflogen [die AfD war da effektiver und verstrickte sich schon gleicht zu beginn ihrer Geschichte in Spendenprobleme] und sein Nachfolger Gerhard Schröder hatte sogar einen Namen dafür: Politik der „Ruhigen Hand,“ was einem kompletten Stillstand gleichkam. Schröders politische Katatonie entstand vor allem dadurch, dass seine Arbeitsmarkt- und Sozialreformen irgendwie gerade das Kernklientel der Sozialdemokraten abstieß. Das ist aber ein anderes Thema…

Kurz: Nach einer Phase des Abwartens wurden dann Mitte März doch ziemlich schnell umfangreiche Maßnahmen beschlossen. Vielleicht werden sich einige davon als zu hart herausstellen. Das kann man jetzt noch nicht genau sagen, aber das ist auch erst das Thema meines letzten Teils hier… Wichtig ist, dass die Regierung nach kurzem Zögern hart draufschlug, unterstützt durch die Bundesländer. Erst Anfang des Monats nur Empfehlungen, dann Schulschließungen, dann Kontaktbeschränkungen und Läden dicht. Die AfD forderte mit einer Verzögerung von etwa einer Woche alles, was die Regierung durchgesetzt hatte.

Die Umfragewerte runter, die Rolle der Empörungswutbürger wurde plötzlich von anderen besetzt. Es kam die Stunde der Verschwörungstheoretiker. Und die haben gerade Hochkonjunktur, wie in jeder Krisensituation. Und sie kamen aus allen Löchern, die man sich hat denken können:

  • Xavier Naidoo spricht dem Staat alle Autorität ab und brabbelt etwas von Adrenochrome, der Wunderdroge, die Hillary Clinton und die Hollywoodelite aus Babies in unterirdischen Bunkeranlagen gewinnen.
  • Ken Jebsen, wegen antisemitischer Hohlbirnerei vom Radio gefeuert, klagt Bill Gates an, alle Menschen zwangsimpfen und mit einem Mikrochip versehen zu wollen.
  • Dschungel-Moderatorin Sonja Zietlow teilt fröhlich die Liste mit vermeintlich andersdenkenden Ärzten und Experten, die sich zwar zum Teil heftig widersprechen, zum Teil noch nicht einmal die Maßnahmen der Regierung anzweifeln, aber egal. Als man sie für dieses realitätsverzerrende Quarkdingens ausgezählt hat, zog sie sich schmollend vom Social Media zurück.
  • Was die Rechtanwältin Beate Bahner jetzt genau wollte, will oder wollen wird, weiß keiner so genau, am wenigsten sie selbst.
  • Attila Hildmann, von dem habe ich noch nie was gehört, er ist wohl ein veganer Fernsehkoch oder so etwas, jetzt ist er aber plötzlich Seuchenexperte und Verfassungsrechtler und versteckt sich entweder mit Sturmgewehrattrappe in fremden Kellern oder stellt sich im Rahmen unangemeldeter Demos direkt in die Bannmeile des Bundestagsgebäudes, wo aus Sicherheitsgründen Versammlungsverbot herrscht (was laut Artikel 8, Absatz 2 NICHT grundgesetzwidrig ist, Schätzelchen), nur um nach einem Platzverweis den Fortpflanzugstentakel einzuklemmen und gesenkten Hauptes davonzukriechen.
  • Bodo Schiffmann, Schwindelarzt (im Sinne von blümerant, nicht im Sinne von verlogen) versucht einfach nur den Virus ein wenig zu verharmlosen und damit den Kurs der Regierung in Zweifel zu ziehen. Trotzdem gibt er Ken Jebsen ein fröhliches Interview. Egal, wie sehr man einander widerspricht, man versteht sich.
Sieht mächtig böse aus, ist aber nur ein Sportgewehr. Lusche!

Wo AfD-Fratzen nur davon träumen konnten, dass böse Migranten an der Grenze erschossen werden, greifen die oberen Verschwörungstheoretiker jetzt vermeintlich zu den Waffen. Auch wenn sie sich danach ganz schnell verkrümeln. Ihre Saat ist gesät und aus dem von ihnen heraufbeschworenen Mob heraus werden Polizisten beleidigt und Journalisten angegriffen.

Mit Journalisten haben Sie’s ja so oder so, denn die sind entweder „alternativ“ oder „Mainstream-Medien“. Und die Mainstream-Medien sind doof, weil sie ihnen nicht nach dem Maul reden. Wenn die Medien ihnen zustimmen würden, würden sie natürlich sagen „Siehste! Haben wir doch gewusst!“ Das ist Lügenpresse 2.0, womit wir beim Ausgangsthema wären.

Während sich also ein bunt synkretistisches Sammelsurium an Nassbirnen zusammenfindet, das sich zwar inhaltlich überall widerspricht, entweder die Rechtmäßigkeit des Grundgesetzes anzweifelt oder dieses verteidigt (oder beides, die Pandemie entweder für vergleichsweise harmlos oder gar nicht existent hält (oder beides), den Schuldigen bei Bill Gates oder der ominösen Hollywood-Elite sieht (oder beides), die denken, das Virus sei von den Chinesen künstlich erzeugt oder von den Amerikanern (oder beiden) oder irgendwas mit den Juden (oder alles auf einmal), vollkommen egal, haben unsere unbeholfenen Patridioten anfangs nur zugeschaut, dann aber eine Chance gesehen, sich das Ganze vielleicht zu Nutzen zu machen.

Am Anfang hat man noch versucht auch mal irgendwie Verschwörungstrottel sein zu wollen, so wie die AfD im Umland von Leipzig:

Das wurde dann aber schnell wieder gelöscht. Glaubwürdiger erscheint da natürlich die komplette 180°-Wende zum Kurs im März: Lockdown sofort aufheben!

Nach ein wenig Herumgeeiere und drastischen Forderungen zu Beginn der Pandemie nun das Gegenteil. Man versucht, dem Volk nach dem Maul zu reden. Das nennt sich übrigens „Populismus“. Aber sie sind ein wenig spät, weil der Zug schon lange weggerollt ist. AfD, das ist die Partei der Flüchtlingskrise. Für Corona hat sich mit „Widerstand 2020“ inzwischen ein neues, fragwürdiges Bündnis gefunden, angeführt von Dr. Schiffmann.

Trotzdem macht mir das schon Sorgen, denn wo wir eine Horde verstreuter Gruppen hatten, von linksverstrahlten Eso-Tussis über Impfgegner bis hin zu rechtsdrehenden Reichsbürgern, jetzt tummeln sie sich gemeinsam auf einer Wiese und sind BFFs. Unterschiedlicher könnten alle Gruppen nicht sein, der gemeinsame Nenner lautet „irgendwie was mit Corona“. Ach ja, und irgendwie gegen die Regierung. Die AfD steht am Rande und versucht mit halbherzigem „Äh, ja, genau, das, was die da sagen, finden wir auch. Zumindest jetzt gerade, wo es modern ist.“ Der Rest ist ein obskurer Mob, zusammengesetzt aus Wutbürgern, Nazis, Esos, Anthros, Fußballfans und Menschen, die unter ehrlichen Wahnvorstellungen leiden, verbunden unter dem Banner, dass die Pandemie ihnen halt aus Gründen nicht passt und sie sich darum eine alternative Realität suchen, in der sie sich wie Star Wars Rebellen gegen das böse Imperium fürchten. Und darauf warten, dass Darth Merkel die Order 66 ausspricht und endlich die Diktatur ausruft.

Ein Problem: Wenn wir vor der Order 66 sind, dann hat die Rebellion noch lange nicht angefangen und unsereins ist auf der Seite der Jedi und sie sind das Fußvolk der Separatisten. Droiden.

Und was haben die Droiden als Hirn? NICHTS! NULL! NÜSCHT! NADA! NOTHING! RIEN! NIENTE! Außer Dummheit, Paranoia und sinnloser Hetze. Möp.


INHALT Quo vadis Germania?

  1. Zwangsimpfungen
  2. Maskenpflicht
  3. Schulöffnungen
  4. Die Wirtschaft
  5. Die Grundrechte
  6. An oder Mit
  7. Mit Fackeln und Mistforken
  8. Quo vadis, Germania?

ERSTE CORONA-SERIE:


INHALT DER KLASSISCHEN IMPGEGNER-SERIE

  1. Einleitung – Von Tentakelpest und Zeppelinen
  2. Der Virus in der Spritze – Von Möpsen und Clownschminke
    (Impfstoffe sind eigentlich krankheitserregende Viren)
  3. Tödliches Gift – Von den Gefahren schwedischer Möbelhäuser
    (Impfstoffe sind Giftbomben)
  4. Fit mit Beulenpest – Von Nilpferden und angolesischer Literatur
    (Impfungen hemmen unser Immunsystem)
  5. Nur ein paar rote Punkte – Russisch Mensch-ärgere-dich-nicht
    (Kinderkrankheiten (und andere) sind harmlos)
  6. Widerstand ist zwecklos! – Spaß mit Statistiken!
    (Impfungen sind wirkungslos)
  7. Geld! Geld! Geld! – Von Zahnhygiene mit Hochspannung und Wasserveredelung
    (Impfungen wurden nur für Geldmacherei erfunden)
  8. Verfassungsfeinde und Volksverräter – Von Nachgeburt und Kindesverstümmelung
    (Impfpflicht ist verfassungsfeindlich, Impfungen sind Körperverletzung)
  9. Alles Einbildung! – Von der Nichtexistenz Thailands
    (Viren gibt es gar nicht)
  10. Plötzlich Autist! – Von kriminellen Machenschaften und bissigen Guppys
    (Impfungen verursachen Autismus)
  11. Impf-Nazis – Vom Waldorf-Horst und von Hitler-Ufos
    (Impfzwang ist Faschismus!)
  12. Finale – 33 Antworten von Doktor Squishy
    (Dialog mit einem „informierten“ Elterntier)